Frequenz als physikalischer Begriff bezeichnet eine Schwingung pro Zeiteinheit, die in der Maßeinheit Hertz (Hz = 1 Schwingung/pro Sekunde) ausgedrückt wird.
Durch die moderne Physik weiß man heute, dass jede Substanz und alles, was lebendig ist, ein spezielles, eigenes Schwingungsmuster besitzt. Diesen Zusammenhang machen sich auch bestimmte fachliche Bereiche der Medizin zunutze.

Informationen können heilen

Frequenztherapie ist eine Heilmethode, die sich komplementär zur Schulmedizin entwickelt hat. Oft wird die Methode auch als Bio-Physikalische Informationsmedizin oder nur als Informationsmedizin bezeichnet.
Gemeint ist immer dasselbe: die Übertragung von Informationen durch Frequenzen, die das Zellsystem des Organismus erreichen. Diese Information muss so beschaffen sein, dass sie vom Organismus verstanden wird und in sein eigenes Energiesystem eingebaut werden kann. Das heißt, mit diesem Vorgang wird die energetische Steuerung des Organismus beeinflusst.
Ein Organismus, der es aus eigener Kraft nicht mehr schafft, eine gesunde Regulation aufrecht zu halten und krank wird, kann durch die Aufnahme der heilenden Information wieder in die Lage versetzt werden, eigenständig die komplexen bio-physikalischen Vorgänge im Körper zu steuern.
Was ist Frequenztherapie?

Energethiker
Zbigniew Majchrowski